Muskelkater inklusive!!!

In Zusammenarbeit mit dem Fitness-Studio „Muskelkater“ hatten acht Schüler_innen der Martin-Buber-Schule Gießen an zwei Tagen die Möglichkeit ein professionelles Training zu erleben.

Die Mitarbeiter Marlena (2. v. rechts) und Felix (3. v. re) gestalteten ein individuelles Programm für die Teilnehmer_innen.

Die Teilnehmer_innen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung erfuhren durch das kooperative Angebot des Fitness-Studios die Chance zur Teilhabe am Gesellschaftlichen Leben. Vor 10 Jahren hat sich die Bundesrepublik mit Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention dazu verpflichtet, die Inklusion von Menschen mit (geistiger) Behinderung in allen Lebensbereichen zu fördern und zu stärken. Die Kooperation zwischen dem Fitness-Studio und der Schule stellt einen solchen Schritt dar. Die Schüler_innen lernen lokale Angebote kennen und erfahren diese als Nutzer_innen. Gleichzeitig ist der inklusive Gedanke vorhanden, dass auch in einem Fitness-Studio Diversität und Vielfalt sichtbar werden.

Mit großer Freude und Begeisterung trainierten die Schüler_innen mit der Blackroll, den Kardio-, und Fitnessgeräten und nahmen am Yoga-Kurs und Zirkel-Hantel-Training teil.

Zum Abschluss überreichten die Mitarbeiter Turnbeutel und Handtücher als Geschenke.
Nach dem intensiven Training bleibt wohl nicht nur bei den Schüler_Innen, sondern auch bei den Lehrkräfte Jan Möslein und Renate Lück, die das kooperative Projekt organisierten, ein MUSKELKATER nicht aus.