Nachhaltigkeit

Jahr der Nachhaltigkeit – Aktionen und Projekte der Martin-Buber-Schule

Die Schulgemeinde der Martin-Buber-Schule stellt dieses Schuljahr unter das Motto Nachhaltigkeit. Im Rahmen des „Jahres der Nachhaltigkeit“, welches auch das Ziel verfolgt nachhaltigere Prozesse in der Schulgemeinschaft dauerhaft zu implementieren, ist es unser konkretes Ziel auf Ressourcen sowie nachhaltigen Umgang mit diesen aufmerksam zu machen. Hierzu betrachten und überdenken wir unsere regulären Abläufe unter diesem Gesichtspunkt.

Das haben wir schon getan…

Abgeschlossene und etablierte Aktionen und Projekte

  1. Erfolgreiche Teilnahme (3. Platz) an der Aktion „Trash-Busters“ der NaJu durch die Organisation einer „Müllsammel-Demonstration“ an der Lahn.
  1. Einsparungen beim Papierverbrauch: Essens- und Anwesenheitszettel auf A5 verkleinert, Anlegen eines „Fehlkopien-Pools“ zum weiterverwenden.
  2. Vorlesetag am 15.11.2019 unter dem Motto „Nachhaltigkeit“
  3. Veranstaltung eines nachhaltigen Weihnachtsmarktes MIT Upcycling-Produkten sowie OHNE Verpackungs- und Bewirtungs-Müll
  • Handgeschöpfte Weihnachtskarten
  • Wachstücher
  • Bio-Tüten aus Zeitungspapier
  • Tannenbaumschmuck aus Nespresso-Kapseln u.v.m.
  1. Spendensammeln über die Auslage nachhaltiger Weihnachtskarten im Unverpackt-Laden Marburg: 40€ Spende an OroVerde (Regenwald-Projekt)
  2. Einführung eines Veggie-Tages durch die Versorgungsküche der MBS
  3. Verzicht auf Mülltüten aus Plastik in der gesamten Schule
  4. Mülltrennung: Beschriftung und Vervollständigung aller Mülleimersätze sowie der Tonnen für die gesamte Schulgemeinde.
  5. Eine plastikfreie Faschingsfeier 2020
  1. Anschaffung und Nutzung von Wassersprudlern (statt Einweg-Flaschen) für die Versorgung in den Klassen und in der Verwaltung.
  2. Müllsammelaktionen einzelner Klassen sowie der „Hausmeister-AG“

Laufende Projekte

  1. AG „Nachhaltigkeit“ besteht seit dem 2. Schulhalbjahr 2019/20 und hat das Ziel alltägliche Abläufe in der Martin-Buber-Schule nachhaltiger zu gestalten. Bisher hat die AG schon den „Ist-Stand“ der Temperatur in den Klassenräumen dokumentiert und hat dabei festgestellt, dass die Räume sehr unterschiedlich beheizt sind und viele Räume sehr warm sind. Das soll geändert werden.
  1. Plastik-Challenge: Einsparung von Plastik im alltäglichen Schulleben, Sichtbarmachen und Dokumentieren des eingesparten Plastiks.
  1. Sandra Schröder (FH Fulda): Wissenschaftliche Dokumentation und Evaluation im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit im Studiengang „Haushalts- und Ernährungswissenschaften“.
  1. Bewerbung bei der „Lottostiftung“ (Stefan K.) zur Förderung von Nachhaltigkeit und Umweltschutz: Beantragung von Zuschüssen/ Finanzierung für „Soul Bottle“ Flaschen, die das Schullogo tragen für alle Schüler*innen der Schule.

Projekte seit dem Corona-Shutdown

  1. Selbstgenähte Schutzmasken für Lehrkräfte und die Schülerschaft: Die Masken werden in der Schule gewaschen.
  1. Erstellung einer Fotosammlung „Nachhaltige Gebärden“ für die Homepage, aber auch den Gebrauch innerhalb der Schulgemeinde (hier ein paar Beispiele):
  1. Gewächshaus: Die Martin-Buber-Schule zieht Jungpflanzen hoch um diese nach den Sommerferien mit den Schüler_innen ( bspw. für die gemeinsamen Kochtage) zu ernten.

Geplante Aktionen

  1. Aktionstag „Energiefrei“ (3.6.2020, verschoben auf „nach Corona“) an dem der Strom sowie die Heizung im Schulgebäude abgestellt werden, damit unsere Schüler wahrnehmen, wo überall Energie benötigt wird.
  1. Festakt zum Abschluss des Jahres der Nachhaltigkeit inklusive Preisverleihung (Plastik-Challenge).