Bundesjugendspiele 2017

 

 

Paddeltour 2017 – 4 Tage Freizeit an der Werra in Thüringen

In der ersten Ferienwoche verlebten insgesamt 14 Schüler*innen aus drei verschiedenen Schulen im Landkreis Gießen 4 schöne Tage in Thüringen. Organisiert wurde die Fahrt durch die Sozialarbeit an der Georg-Kerchensteiner-Schule in Biebertal, der Dietrich Bonnhöfer Schule in Lich und der Martin-Buber-Schule in Gießen.

Getreu dem Motto „Luxus-Camping“ übernachteten die Teilnehmer*innen in Blockhütten und genossen das Campingleben in vollen Zügen. Neben einer großen Paddeltour am zweiten Tag, wurde eine Wanderung durch die Drachenschlucht unternommen, im Mondschein mit Fackeln gepaddelt, „gechilled“ & gegrillt und gemeinsam am Lagerfeuer gesessen.

Das Wetter spielte glücklicherweise mit und so kam auch der Badespaß nicht zu kurz.

Sieben Schüler der Martin-Buber-Schule verabschiedet

Am Donnerstag, den 29.6.2017 wurden die Abgänger aus drei verschiedenen Klassen der Haupt- und Berufsorientierungsstufe gemeinsam entlassen. Während musikalische Einzelauftritte und Beiträge des Schülerchors sowie der Cheerleader einen feierlichen Rahmen boten, wurden die jungen Erwachsenen durch die Klassenlehrer und –Lehrerinnen persönlich vorgestellt und verabschiedet. Neben den Abschlusszeugnissen bekamen die Schülerinnen und Schüler Geschenke, die den Abschied versüßen sollten. Diese konnten die teils leidvollen Abschiede nicht wettmachen, da die oft sehr lange Bindung zur Schule, der Schulgemeinde und einzelnen Lehrpersonen eine große Lücke im Leben der Abgänger hinterlässt. Alle Ehemaligen bereiteten sich jedoch auf diesen Tag mit Hilfe verschiedener Praktika vor, sodass für alle bereits ein Arbeitsplatz gefunden werden konnte. So werden viele im Kompetenzzentrum Berufliche Bildung der Lebenshilfe in Giessen arbeiten, andere Schüler werden in der Lebensgemeinschaft Bingenheim oder in den Werkstätten der Schottener sozialen Dienste einen Platz finden.

Impressionen vom Schulfest

 

Link zum Artikel aus der Giessener Zeitung

 

Präsentation der Projektwoche

Am 12. Mai präsentierte die Grundstufe die Ergebnisse ihrer Projektwoche zum Thema „Die vier Elemente“

Faschingsfeier 2017

Am 28.02.2017 feierten alle Stufen der Martin-Buber-Schule gemeinsam Fasching in der Aula der Schule. Der Mittelstufen-Lehrer Herr Möslein führte durch das bunte Programm und animierte das bunt verkleidete Publikum zum Mitsingen und Tanzen.

Einige Mittelstufen-Klassen führten die Ergebnisse ihrer Projektwoche „Fasching“ vor und man konnte sich beim ZUMBA ausprobieren. Die Ehrung der drei schönsten Kostüme rundete die schöne Feierlichkeit ab.

Schule – … und dann?

Wie geht’s nach der Schule weiter?

Diese Frage haben sich sicher schon viele von Ihnen gestellt.

Um Antworten darauf zu finden veranstaltet die Martin Buber Schule einen Informationsabend für Eltern, Schüler und Mitarbeiter der MBS zu den Arbeits- und Bildungsangeboten nach der Schulzeit.

Die Möglichkeiten sind entsprechend den Fähigkeiten und Bedürfnissen ihrer Kinder vielfältig. Sie reichen von Angeboten der Tagesförderstätte, über Berufsbildungsmaßnahmen, dem Besuch einer WfbM bis hin Qualifikationsmaßnahmen für und in Betrieben des 1. Arbeitsmarkts.

Welche Angebote für den jeweiligen Schüler sinnvoll ist, ist eine schwere Entscheidung und für jeden individuell zu treffen. Hierbei wollten wir sie unterstützen.

Wir werden Ihnen mit Frau Sellner (Reha Beauftrage der Agentur für Arbeit) einen Überblick über die derzeitigen Angebote zu geben. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, sich an Ständen der Lebenshilfe, der Schottener sozialen Dienste und anderen Anbietern der Region direkt zu informieren.

Informationsabend

„Übergang Schule-Arbeitswelt“

 Mittwoch 15.03.2017

18.00 bis 20.30 Uhr

in der Martin-Buber-Schule

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.